Nachdem die Krypto-Preise zuletzt nach oben marschiert sind, hat sich am 07.09.2021 das Blatt gewendet. Die Kurse sind bei vielen Coins um bis zu 25 % gesunken. Ist dies das erste Zeichen des Bärenmarkts oder lohnt sich der Dip zum Einstieg?

Der Kryptomarkt ist sehr volatil

Eins sollten Sie wissen:

Der Krytomarkt bietet Tradern die Chance kurzfristig sehr große Gewinne einzufahren.

Dies erklärt die Kursschwankungen, denn Trader kaufen günstig ein und verkaufen gewinnbringend.

In Kryptowährungen investieren auf lange Sicht

Ein Investment in Kryptowährungen lohnt sich auf lange Sicht mit Sicherheit. Die noch relativ neue Technologien sind noch nicht bei allen aktzeptiert und werden in naher Zukunft noch mehr aufsehen erregen.

Kryptomarkt am Innovators Modell erklärt
Innovation Adoption Lifecycle

Im oberen Bild wird ein typischer Lebenszyklus einer Innovation abgebildet. Dieses Schaubild kann man auch auf den Kryptomarkt projezieren.

Wir befinden uns immer noch in der Early Adopters Phase, welche unbedingt in die Early Majority Phase übergehen muss, dass der Markt die Innovation übernimmt und der Kryptomarkt tatsächlich von allen angenommen wird.

Was heißt das also?

Auf gut Deutsch gesagt heißt dies, dass ein Dip nicht weh tut. Vor allem auf lange Sicht gesehen nicht.

Aktiven Tradern kommt ein Dip zugute, ebenso aber auch langfristigen Investoren.

Durch die erklärte Thematik ist der Kryptomarkt immer noch ein profitabler Einstieg wert.

Es ist natürlich zu beobachten, wie sich das Ganze entwickelt. Sollten wir weiterhin nicht in die Early Majority Phase kommen, wird auf lange Sicht ein Bärenmarkt entstehen.

Die wichtigsten Prognosen

Kryptomarkt Dip – nun wieder einsteigen?
Markiert in: